SCHLOSS MORITZBURG ZEITZ

"Auf dem europäischen Festland gebührt dem Zeitzer Stellmacher Ernst Albert Naether das Verdienst, erstmalig einen Ziehwagen konstruiert und hergestellt zu haben, der ausschließlich dazu bestimmt war, Säuglinge außerhalb des Hauses zu transportieren. 1850 findet sich der erste Hinweis in der Lokalpresse, dass Naether Kinderwagen baute. Ein weiteres Zentrum der Kinderwagenherstellung neben England und Mitteldeutschland entstand ca. 15 Jahre später in Amerika." (aus: Zeitz, Stadt der Kinderwagen)

"... Sie aber lag in einen mit schönen rothen sammet, auff denen Rändern üm und üm oben und unten, mit güldenen tressen beschlagenen Sarge, angethan mit einen weisen Habit, so die gantze länge vom Halß bis ans Ende herunter mit denen schönsten weißen Spitzen verpremet war und über die Füßen aus den Sarge fast 2 Ehlen heraus hunge. Am Tage der Beysetzung aber, wurde Sie bey zeiten wiederrum zugedecket."

(aus dem Streberegister der Schlossgemeinde zu Tode der Prinzessin Carolina Amalia von Sachsen-Zeitz, aus "Barocke Fürstenresidenzen an Saale, Unstrut und Elster, Michael Imhof Verlag)

Ein visueller Einblick
Die ganze Geschichte
__________________________________________________

Highlights Stadt und Schloss

Schloss Moritzburg und Dom, Theater im Franziskanerkloster, Deutsches Kinderwagenmuseum im Schloss, Altes Rathaus, Michaeliskirche, Auebrücke, mittelalterliches Gangsystem "Unterirdisches Zeitz", Gedenksäule für Pfarrer Oskar Brüsewitz, Brikettfabrik "Hermannschacht"

Unterkunft Stadt

Gasthaus am Neumarkt, Hotel und Restaurant "Drei Schwäne", "Weiße Elster", "Maxilmilian", Pension "Ring", "Schwarzer Adler", "Zur Wilhelmshöhe"

Zeitzer Ansicht, Gemälde Schloss Moritzburg Zeitz

Essen und Trinken Stadt

Gasthaus am Neumarkt, Hotel und Restaurant "Drei Schwäne", "Weiße Elster", "Maxilmilian", Weinhof Kloster Posa, Weinbau Seeliger