RÖCKEN & LÜTZEN

"... alßdann ist die Schlacht umb 10. Uhr angegangen, mit einer solchen Furi, daß niemandt ein solches gesehen und gehört hat, dann umb 10. Uhr biß in die finster Nacht ist ein Treffen nach dem anderen beschehen, ... auff Unserer seithen sein auch etlich Tausent gebliben, die meisten Officier Todt oder verwundt, dann der Graff von Pappenheimb auch Todt in dem ersten Treffen ... gegen Nacht aber ist unser Volck desperirt gewesen, das die Officirer, Reuther und Knecht, bey Ihren Troppen nicht mehr halten können ..." (Albrecht von Wallenstein an General Johann Aldringen, aus Gustav-Adolf-Gedenkstätten in Lützen und Weißenfels, Maik Reichel)

"Als Zarathustra dreissig Jahr alt war, verliess er seine Heimat und den See seiner Heimat und ging in das Gebirge. Hier genoss er seines Geistes und seiner Einsamkeit und wurde dessen zehn Jahr nicht müde. Endlich aber verwandelte sich sein Herz, – und eines Morgens stand er mit der Morgenröthe auf, trat vor die Sonne hin und sprach zu ihr also: »Du grosses Gestirn! Was wäre dein Glück, wenn du nicht Die hättest, welchen du leuchtest! Zehn Jahre kamst du hier herauf zu meiner Höhle: du würdest deines Lichtes und dieses Weges satt geworden sein, ohne mich, meinen Adler und meine Schlange. ... Ich muss, gleich dir, untergehen, wie die Menschen es nennen, zu denen ich hinab will. So segne mich denn, du ruhiges Auge, das ohne Neid auch ein allzugrosses Glück sehen kann! ... Siehe! Dieser Becher will wieder leer werden, und Zarathustra will wieder Mensch werden.« – Also begann Zarathustra's Untergang.
(Freidrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra)

Ein visueller Einblick
Hintergrund
_____________________________________________

Highlights

Gustav-Adolf-Gedenkstätte Lützen mit Schwedenstein, Gedächtniskapelle, Schloss Lützen, Stadtkirche und Rathaus Lützen
Friedrich-Nietzsche-Gedenkstätte Röcken

Unterkunft

Lützen: Pension am Markt, Landhaus Fleischhauer, Gasthof "Grünes Tal"

Essen und Trinken

aus: Les petites misères de la guerre, Jacques Callot

Lützen: Rasthof "Roter Löwe", Parkrestaurant, Cafe "Wallensteins Stube"